Rodenecker Alm

Auf die majestätische Hochfläche der Rodenecker Alm

Man blickt von da, einerseits zum Peitlerkofel, während man auf der Nordseite die Pfunderer Berge und die vergletscherte Gipfelkette des Zillertaler Hauptkammes vor sich hat.

Wegbeschreibung:

Für die Hinfahrt an den Ausgangspunkt eignet sich der neue supermoderne Zug, der in Klausen im Halbstundentakt (09.25Uhr, 09.55Uhr oder 10.25Uhr) verkehrt: einfach Rad rein und ab geht’s nach Mühlbach. Von da geht es nach Rodeneck, dann über Nauders zum Parkplatz Zumis. Die Durchschnittssteigung beträgt ca. 9%.
Die Tourt verlangt gute Kodition,jedoch können weniger trainierte Biker auch mit dem Auto bis hierher fahren und nur die Hochfläche mit dem Moutain Bike umrunden.

Der schwerste Teil ist gemacht, jetzt folgen wir auf schönem Forstweg den Hinweisen „Rastner Hütte“ und „Starkenfeldhütte“ beides sehr nette Almhütten die eine hervoragende Bewirtung bieten. Weiter geht es zum Astjoch, der höchste Punkt dieser Tour mit traumhaften Weitblick, von da aus am Besten den gleichen Weg wieder zurück bis Zumis oder direkt nach Lüsen und wieder heim zum Tanötscherhof.

Distanz: 40 km
Höhenmeter: ca. 1200
Reine Fahrzeit: ca. 4-5 Stunden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.